Zurück   Sat-Online-Board > Receiver > 4k-Receiver > Mutant

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.03.2018, 09:01   #1
°°Klausnolle°°
Super-Mod und Boardgönner
 
Benutzerbild von Klausnolle
 
Registriert seit: 23.08.2009
Ort: im Wohnzimmer
Beiträge: 1.182
Downloads: 51
Uploads: 260
Abgegebene Danke: 236
Erhielt 614 Danke für 315 Beiträge
Standard Mutant HD51 4K

Mutant HD51 4K


Mit der Mutant HD51 kann man Programme, die in Ultra HD übertragen werden, schauen und über ein TV-Gerät – idealerweise in UHD-Auflösung – die hochauflösende Qualität der Bilder genießen. Die 4K-BOX HD51 ermöglicht es dem Nutzer, ultrahochauflösende Inhalte zu empfangen und im 2160p-Format an den Fernseher weiterzugeben. Und das für unter 260 Euro! Wir haben die Mutant 4K-UHD Box HD51 2160p E2 Linux mit 2x Sat-Tuner einem umfangreichen Test unterzogen. Der Preis für die 4K-Box beginnt bereits ab 209 Euro. In Anbetracht der gebotenen Performance ein extrem gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Die 4K-Box HD51 von Mutant verfügt über eine Enigma2-Firmware und einen performanten BCM-7251s-Prozessor mit zwei Arm-Kernen. Der Receiver kann H.264 und H.265 codierte Inhalte darstellen und sie durch den HDMI-2.0-Anschluss in 2.160p an Ultra HD Fernseher ausgeben. Auf diese Weise können auch Videos von YouTube in 4K wiedergegeben werden.


Basierend auf dem Linux-Betriebssystem Enigma2 erhält man einen vollwertigen Twin-PVR, der inklusive Festplattenrahmen zum optionalen Einbau eines 2,5-Zoll-Speichers geliefert wird. Rechts an der Front sind hinter einer Klappe Kartenleser, CI-Schacht und USB-2.0 Schnittstelle zu finden. Wer USB-3.0 mit höherer Geschwindigkeit bevorzugt, findet Zugang an der Rückseite des Kästchens – neben einer zweiten USB-2.0 Buchse.

Inbetriebnahme

Der komplette Bootvorgang dauert nur kurze 28 Sekunden – bis Bild und Ton erscheint. Ein GUI-Restart dauerte nur 8 Sekunden bis Bild und Ton wieder da waren. Einer der größten Nachteile – die extrem langen Bootzeiten von Linuxreceivern wird damit obsolet. Die von uns verbaute HDD/Festplatte ist dank gummigedämpfter Träger im Betrieb kaum wahrzunehmen. Ebenfalls sehr positiv ist die performante über das Netzwerk übertragene Datenrate von 68 MB/s (Netzwerkfreigaebn oder FTP) von/zum PC.

Die Fernbedienung liegt gut in der Hand, hat ein durchdachtes Layout und verfügt über einen guten Druckpunkt. Einzig das geringe Gewicht der Fernbedieung ist etwas störend. Die Navigation durch die Menü , Plugin´s, IPTV, SAt>IP usw. läuft alles extrem performant. Hier kommt der schnelle Prozessor mit über 10.000 Mips zum Tragen. Das Bild in HD sowie in SD sind qualitativ extrem gut. Die Anschaffung dieser Box nicht nur aufgrund von 4K, sondern auch wegen ihrer Power und neuen neuen Möglichkeiten dank ihres neuen Chipsatz interessant. Also auch ohne UHD-TV lohnt sich diese Box.

Auf der Rückseite befinden sich neben dem Ethernet-Port, dem HDMI-Ausgang ein USB 2.0 und ein USB 3.0-Port sowie auch der CI-Schacht. An der seitlichen Front verfügt die HD51 von Mutant über einen Ein-/Aus-Taster sowie einen zusätzlichen USB 2.0-Port. Der Receiver gefällt mit einer klar strukturierten und modernen Optik. Via Embedded Linux-Betriebssystem ist die Enigma2-Box kompatibel zu den meisten populären Plugins. In Werksauslieferung ist bereits OpenATV installiert.
Im Gehäuse werkeln zwei DVB-S2-Tuner, die es ermöglichen, die Box zum Twinreceiver zu “pimpen”. Modelle mit Kabel und DVB-T2-Empfängern sind noch nicht verfügbar. In der Nähe des Netzkabels befinden sich des weiteren eine 3,5 mm-Klinkenbuchse und ein Gigabit-Ethernet-Anschluss.

Die Set-Top-Box ist neben den beiden besagten zwei Plug-and-Play-Tunern außerdem mit einem Smartcard-Reader, einem CI-Plus-Kartenleser ausgestattet. Aufgrund der Wechseltuner können Inhalte über DVB-T2-HD empfangen und ausgegeben werden. Darüber hinaus gibt es ein Kombimodul für den Empfang von DVB-C/DCB-T2. Der Receiver hat einen Gigabit-Lan-Anschluss, eine rückwärtige USB-3.0-Schnittstelle und zusätzlich jeweils einen USB-2.0-Port auf der Vorder-und der Rückseite. Aufnahmen laufen über einen externen USB-Datenträger oder eine 2,5 Zoll SATA-Festplatte, die im Inneren der Box fixiert werden kann.
Der TV empfängt UHD-Signale über HDMI 2.0. Die Installation der HD51 von Mutant geht schnell von statten, sie ist bereits werkseitig mit einer OpenATV-Firmware bestückt. Die Bootzeit beträgt nur 30 Sekunden. Die Umschaltzeiten betragen etwas über eine Sekunde. Unter Verwendung interner und externer USB-3.0-Festplatten sind auch mehrere parallele Aufnahmen in HD kein Problem. Die Hardwareplattform ist hierfür performant genug.

Die Mutant HD51 bietet eine extrem schnelle Bild- und Videoverarbeitung sowie die Unterstützung eines erweiterten Video-Coding dank des Chipsatz mit Dualcore-Prozessor BCM 7251s mit 10500 DMIPS – gefertigt in 28-nm-Verfahren. Auch die Speicherausstatung kann sich sehen lassen: 8 MB Bootloader SPI Flash-Speicher werden ergänzt von 4 GB Nand Flash sowie 1 GB DDR Memory. Zwischen den unterschiedlichen Linux-Receivern der einzelnen Hersteller gibt es einige grundlegende technische Unterschiede, die hauptsächlich mit dem verwendeten Chipsatz zusammenhängen. Das Herz der Box verfügt über ein sehr leistungsstarken IP Settop Box SoC das für den Nutzer eine sehr reagible Medienerfahrung garantiert. Neben schnellen Umschaltzeiten sind dies v.a. eine flüssige Navigation.

Software wird stetig optimiert

Die beste Möglichkeit an 4K Inhalte zu kommen ergibt sich noch aus Youtube. Dies wird ebenso wie HbbTV zum Teil erst noch realisiert werden. Die neue Receiver-Generation unterstützt die aktuellen Standards HDMI mit 4K 50/60p, HDCP 2.2, H.265, HEVC und sucht sowohl über Satellit als auch im Netzwerk nach 4K-Inhalten. Der Suchlauf arbeitet schnell und fand auf 19 Grad Astra auf Anhieb alle relevanten Kanäle. Sämtliche UHD-Sender und Teststreams liest er mit ein. Die Decodierung von Pay-TV-Inhalten mittels CI-Modul oder Kartenleser stellt kein Problem dar.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Mut@nt-HD51-4K-HEVC-458x381.jpg (31,7 KB, 6x aufgerufen)
Klausnolle ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Klausnolle für den nützlichen Beitrag:
°Willy0107° (21.03.2018)
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:01 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Design by HTWoRKS